Glaubensbekenntnis

Wir glauben an Gott,der Urgrund ist, schöpferisch in Liebe und Macht, in dem wir sind und der lebendig da ist,in uns und in der Gesamtheit der Schöpfung. In Gott sind wir unauslöschlich aufgehoben.

  

Wir glauben an Jesus,der durch dein GANZ-DA-SEIN  und durch seine Wachheit im Sehen, Urteilen und Handeln, im Heilen, Teilen, Befreien und Feiern, das Reich Gottes für uns erfahrbar gemacht und verwirklicht hat.

Durch seinen Einsatz für die Benachteiligten hat er die Auseinandersetzung mit den Mächtigen seiner Zeit nicht gescheut. Sein kompromissloses Leben und gewaltfreies Eintreten für die Gerechtigkeit Gottes hat er bis zur letzten Konsequenz durchgehalten. Er wurde gefoltert und ans Kreuz genagelt. Er hat den Tod überwunden. 

Diese Art zu leben

Macht bewusst, was Tod und Leben ist und weicht dem Scheitern nicht aus, damals und heute nicht. Sie wird getragen von der Hoffnung auf Auferstehung als endgültige Zusage an uns.

 

Wir glauben an die Auferstehung, die sich schon heute zeigt im Aufstand derer, die benachteiligt sind. Im Aufstand für Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung – wenn wir selber aufstehen und anderen dazu verhelfen.

 

Wir glauben an die Auferstehung, die immer wieder Menschen ermutigt, Wege der Befreiung zu beschreiten, für uns alle und für Generationen nach uns. Wir glauben an die Auferstehung, die uns die Angst vor den Mächtigen und vor Misserfolgen nimmt und selbst die angst vor dem Tod mindert.

  

Wir glauben, dass uns am Ende unserer Tage in der radikalen Begegnung mit Gott das Licht aufgeht und ganz wird, was begonnen wurde. Wir glauben, dass uns Auferstehung geschenkt wird und aufbricht, wie Gras den Asphalt. 

  

Wir glauben an eine ausgleichende Gerechtigkeit und daran, dass letztlich das Gute und die Liebe siegen wird und dass das erlöste Leben schon beschlossen ist. 

  

Wir glauben an das Reich Gottes, an das gute Leben für alle, ein Leben ohne Schuld und Scham, ein Leben in Fülle mit Musik, Wein und Tanz. Ein Leben in Liebe und Lust.  

Dieser Glaube setzt uns allen Menschen geschwisterlich gleich und bestärkt uns, den Plan Gottes zu suchen und, davon berührt und angestiftet, zu handeln.  

  

Glaubensbekenntnis, geschrieben von den TeilnehmerInnen der Exerzitienwoche der Betriebsseelsorge Österreichs, Nussdorf, 2006

 
< zurück